Internationale Unterstützung darf nicht nachlassen!

Trotz weltweiter Solidaritätskundgebungen  sind 21 ArbeitsrechtsaktivistInnen in Kambodscha auch nach dem Gerichtstermin am 11.02.2014 noch immer  in Haft.

Zwei der 23 Gefangenen, darunter ein Jugendlicher, wurden am Wochenende freigelassen. Allen anderen wurde  die Freilassung gegen Kaution verweigert.

Am 10.02.2014 beteiligten sich Menschen überall auf der Welt am Globalen Aktionstag:

Kambodscha:

23Cambodia   23CambodiaMonk

Kambodschanische Botschaft, Genf, Schweiz:

 

Kambodschanische Botschaft, Seoul, Südkorea:
23SeoulSouthCorea

Kambodschanische Botschaft, Jakarta, Indonesien:

23JakartaIndonesia

Kambodschanische Botschaft, Brüssel, Belgien:

23Belgie

Kambodschanische Botschaft, Canberra, Australien:

23CanberraAustralia

Kambodschanische Botschaft, Tokio, Japan:

23TokyoJapan

Demonstration in Dhaka, Bangladesch (National Garment Workers Federation NGWF)

23DhakaBangladeshNGWF

Die Leitungen von fünf kambodschanischen Gewerkschaftsverbänden droht damit, wieder in den Ausstand zu gehen, sollten die 21 KollegInnen nicht sofort aus der Haft entlassen werden.

Wer sich an den Protesten beteiligen möchte, findet Hinweise auf unserer Aktionsseite.

Hintergrundinformationen bei InKoTa und auf den Facebook Seiten der Kampagne für Saubere Kleidung, der Clean Clothes Campaign, der Asian Floor Wage Cambodia oder des Asian Pacific Forums on Women Law and Development.