Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg hat mit „Fast Fashion“ Begleiterscheinungen der Bekleidungsindustrie in den Fokus genommen, die im herkömmlichen Ausstellungsbetrieb nicht thematisiert werden: Tierquälerei, Vergiftung von ganzen Landstrichen durch Chemikalien beim Baumwollanbau und beim Färben und Konservieren von Stoffen, lebensgefährliche Produktionsstätten und gesundheitsschädliche Arbeitsrhythmen … und nicht zuletzt die systematische Unterbezahlung, die ganze Gesellschaften zur Armut  verdammt.

Die Internetseite www.fastfashion-dieausstellung.de informiert über weitere Hintergründe und ist ebenso zu empfehlen wie der Katalog und andere Begleitmaterialien.

Hingehen, anschauen oder in die eigene Stadt holen!