Report Armutslöhne in Osteuropa und der Türkei, Juni 2014:

Der Report „Im Stich gelassen – Armutslöhne für Textilarbeiterinnen in Osteuropa und der Türkei“ und der Firmencheck der Clean Clothes Campaign gehen online. Hier können Sie die Presseerklärung der Kampagne für Saubere Kleidung und des Dachverbands der entwicklungspolitischen Nichtregierungsorganisationen (NRO) in Deutschland (VENRO)  zur Veröffentlichung herunterladen.

>>>Download PM Report Armutslöhne/ Firmencheck<<<

Hier können Sie die wichtigsten Grafiken herunterladen.

Zum Kampagnenstart, Oktober 2013:
Die Initiative für einen Lohn zum Leben in der globalen Modebranche kommt genau sechs Monate nach dem verheerenden Einsturz von Rana Plaza, einer Fabrik in Bangladesch, bei dem 1.133 Menschen den Tod fanden.

rest Rana Plaza@suedwind

Auch 6 Monate nach diesem namenlos schrecklichen Industrieunfall haben Millionen von NäherInnen keine Alternative. Sie müssen arbeiten und dabei ihr Leben riskieren. Um ihre Forderungen zu unterstreichen organisiert die Clean Clothes Campaign in diesen Tagen europaweit Aktionen und Veranstaltungen. Wie hoch ist ein Basis-Existenzlohn in Asien? Was können Regierungen und Modehandelsfirmen tun, um den Beschäftigten endlich ein Leben in Würde zu ermöglichen? FAQs, interessante weitere visuelle Quellen und Hintergrundinformationen  vervollkommnen die Pressemappe.

Download Pressemappe Kampagnenstart Oktober 2013 (englisch) >>